Aus der Hausverwaltung

Praktisches

Nützliches

Aktuelles


LOGO HVM Hausverwaltung  Peter Motzkeit
Flagge der Bundesrepublik Deutschland, Hausverwaltung  Peter Motzkeit
Flagge der Europäischen Union, Hausverwaltung  Peter Motzkeit

© Hausverwaltung Peter Motzkeit, www.motzkeit-hausverwaltung.de, aktualisiert am 29.10.2012

Soziale Netzwerke:
Hausverwaltung Motzkeit bookmarken bei.
HAUSVERWALTUNG
Diplom-Volkswirt Peter Motzkeit

Kommunikation  Information  Kooperation  Galerien  Impressum

Hausverwaltung  Angebote Aktionen  Kompetenz  Qualifikation

Hausverwaltung und Wohnungsverwaltung kompetent, qualifiziert, zuverlässig.
Wichtiger Hinweis

Eine oft gestellte Frage bei Wohnungseigentümerversammlungen:

Wer zahlt die Kosten der Instandsetzung bei Beschädigung am Fensterglas?

Die Fenster und die Fensterscheiben sind durch die gesetzliche Definition gemeinschaftliches Eigentum. Damit ist die Kostentragung eigentlich geregelt und geklärt. Gemeinschaftliches Eigentum wird zur Kostenlast der Wohnungseigentümergemeinschaft instand gesetzt.

Wenn keine abweichende Regelung in der Teilungserklärung getroffen wurde, gehen die Kosten der Instandsetzung somit zu Lasten der Wohnungseigentümergemeinschaft.

Die Wohnungseigentümergemeinschaft hat jedoch über die Teilungserklärung die Möglichkeit, eine von der gesetzlichen Regelung abweichende Kostentragung zu vereinbaren. Die Fenster und das Fensterglas bleiben aber weiterhin gemeinschaftliches Eigentum.

Nur die Kosten der Instandsetzung und Instandhaltung der Fenster einschließlich der Verglasung werden auf den jeweiligen Wohnungseigentümer übertragen.

D. h. bei Beschädigung am Fenster oder am Fensterglas trägt der betroffene Wohnungseigentümer die Instandsetzungskosten und nicht die Wohnungseigentümergemeinschaft.