Aus der Hausverwaltung

Praktisches

Nützliches

Aktuelles


LOGO HVM Hausverwaltung  Peter Motzkeit
Flagge der Bundesrepublik Deutschland, Hausverwaltung  Peter Motzkeit
Flagge der Europäischen Union, Hausverwaltung  Peter Motzkeit

© Hausverwaltung Peter Motzkeit, www.motzkeit-hausverwaltung.de, aktualisiert am 29.10.2012

Soziale Netzwerke:
Hausverwaltung Motzkeit bookmarken bei.
HAUSVERWALTUNG
Diplom-Volkswirt Peter Motzkeit

Kommunikation  Information  Kooperation  Galerien  Impressum

Hausverwaltung  Angebote Aktionen  Kompetenz  Qualifikation

Hausverwaltung und Wohnungsverwaltung kompetent, qualifiziert, zuverlässig.
Wichtiger Hinweis

Hausverwaltung: Winterdienst

Der nächste Winter kommt bestimmt!

Spätestens beim ersten Schneefall oder der ersten Glätte stellen sich die Fragen:

+ Wer muss den Schnee räumen und bei Glätte streuen?
+ Wie breit muss der geräumte und abgestreute Weg sein?
+ Wann muss der Schnee geräumt und die Glätte beseitigt werden?
+ Wer haftet, wenn ein Unfall bei Unterlassen passiert?

Nach den jeweiligen Ortssatzungen der Städte und Gemeinden ist jeder Grundstückseigentümer oder jede Wohnungseigentümergemeinschaft verpflichtet, auf dem öffentlichen Gehweg entlang des Grund­stückes Schnee zu räumen und die Glätte zu beseitigen. Diese Pflicht kann der Vermieter auf seine Mieter durch mietvertragliche Regelungen übertragen.

Sie müssen entlang der Grundstücksgrenzen den Winterdienst durchführen, soweit das Grundstück an einen öffentlichen Gehweg oder Straße (wenn ein öffentlicher Gehweg nicht vorhanden ist) reicht. Der zuräumende Weg muss ausreichend breit sein, so dass ein Kinderwagen oder Rollstuhl den geräumten Weg nutzen kann. Sollte eine Haltestelle auf dem öffentlichen Gehweg eingerichtet worden sein, dann müssen Sie den Fahrgäste einen gefahr­losen Zu- und Abgang gewährleisten. In verkehrsberuhigten oder fußläufigen Zonen, muss der Weg in einer Breite von 1,50 m geräumt sein.

weiter Winterdienst